Die neue Rolle der Planer

Mit einer Serie interaktiver Netz-Events setzt Viessmann den direkten Austausch mit Branchenexperten fort. Die Planer Convention 21 beleuchtet die zukünftige Rolle der Planer in einem dynamischen Branchenumfeld anhand von Anwendungsbeispielen: Die Energiezentrale der Zukunft wird zunehmend modular, das entlastet den Planer von lästigen Standardaufgaben. Gleichzeitig gibt es immer mehr Bedarf nach ganzheitlicher Beratung der Bauherren. Wie können die Planer sich auf diese neue Rolle einstellen? Und wie kann Viessmann als Anbieter kompletter Systeme mit umfassendem Service dabei unterstützen?

Die Auftaktveranstaltung am 26.03.2021 gab einen Überblick über die vielfältigen Aspekte des Themas. Im Mai schließen sich dann verschiedene Deep Dive Events an, in denen einzelne Produkte und Lösungen detailliert vorgestellt und mit den Teilnehmern diskutiert werden. Lernt also im März beispielhafte Lösungen kennen und trefft unsere Experten. Ab Mai habt ihr dann Gelegenheit, tiefer in die Projekte und Produktinnovationen einzutauchen. Alle Veranstaltungen bieten Gelegenheit zum Austausch mit unseren Referenten sowie anderen Teilnehmern. Wir freuen uns auf eure Teilnahme.

Die 44. BImSchV löst die bisher geltenden Regelungen der TA Luft ab – mit schärferen Emissionsgrenzwerten und kürzeren Messintervallen. Neue Pflichten, neue Nachweise, neue Grenzwerte, Dokumentationen und Meldungen! Was ändert sich? Was sind die Ziele? Worin besteht der Unterschied zwischen Neu- und Bestandsanlagen? Wie können Planer und Betreiber aus den neuen Regelungen einen Nutzen ziehen?

In diesem Deep Dive informieren wir über die wichtigsten Fakten und schauen gemeinsam voraus, welches Potenzial sich aus der Pflicht ergibt. Welche Möglichkeiten bieten sich Unternehmen auf ihrem Weg in die emissionsfreie Zukunft?

In Heizzentralen von Gebäuden oder Quartieren ermöglichen ganzheitliche Systemlösungen sowie deutliche Einsparungen an Energie und Emissionen. Zudem können Planer wie Betreiber sicher sein, dass die Anlage stabil und zuverlässig läuft. Mit PEWO in der Familie kann Viessmann komplette Systemlösungen für Wärme, Kälte und Strom anbieten – von der Wärmeerzeugung über die Verteilung bis zur Übergabe in die Wohnräume.

Hydraulik und Regelung mit Schnittstellen zur Gebäudeleittechnik verschmelzen dabei zu einem Gesamtsystem, durch anschlussfertige Module gibt es keinerlei Schnittstellenprobleme zwischen Einzelkomponenten. Mit Fachwissen und Erfahrungswerten, aus der Umsetzung und Monitoring von vielen Anlagen kann Viessmann/Pewo Planer und Betreiber bei komplexen Anforderungen unterstützen.

Lernt das Eis-Energiespeichersystem in unserem Deep Dive kennen und diskutiert mit uns und euren Kollegen, welche Möglichkeiten dieser innovative Ansatz für eine intelligente Planung bietet. Eis-Energiespeichersysteme mit Wärmepumpen sind wegweisende Lösungen für verschiedene Anwendungen. Das nachhaltige Heizen und Kühlen mit einem System erlaubt ein komplettes, Jahreszeiten übergreifendes Energiemanagement von Wärme, Kälte, Strom und Speicherung.

Damit bieten sich Planern und Betreibern ganz neue Möglichkeiten im gesamten Prozess – von der frühen Planungsphase bis zum weitgehend autarken und absolut zuverlässigen Betrieb. Der Eisspeicher reduziert die Betriebskosten erheblich und trägt so deutlich zur Optimierung der Gesamteffizienz bei.

Wärme, Strom und Mobilität wachsen auch in kommerziellen Anwendungen immer mehr zusammen. Abgestimmte, sektorenübergreifende Lösungen für die Energiezentrale der Zukunft leisten einen großen Beitrag zum Gelingen der Energiewende. Wie lassen sich Wärme-/Stromerzeugung, Stromverbrauch und Stromspeicherung in einem System so integrieren, dass alle Produkte optimal zusammenspielen? Wie kann das Gesamtsystem nicht nur die verschiedenen Nutzenergien zuverlässig bereitstellen, sondern auch den Energiebedarf und damit die Betriebskosten optimieren?

Unser Deep Dive zeigt die umfassende Kompetenz von Viessmann in allen Aspekten der Energiezentrale der Zukunft auf, inkl. der sektorenübergreifenden Nutzung. Dabei stellen wir die wichtigsten Produktneuheiten vor, wie etwa die neue BHKW Serie oder die neue Wärmepumpe für den Heiz- oder Kühlbetrieb.

264 Wohneinheiten, 176 Einfamilienhäuser, ein Kindergarten sowie ein Supermarkt – das ist das Wohngebiet am Quantenberg in Mettmann. Eine modulare Energiezentrale mit Kesselkaskade und Blockheizkraftwerk versorgt dieses familienfreundliche Wohngebiet über ein insgesamt 3,6 Kilometer langes Nahwärmenetz. Das Herzstück der Energiezentrale bildet die intelligente Systemregelung Vitocontrol. Diese übernimmt die bedarfsgerechte Regelung der Wärme- und Stromerzeuger sowie die effiziente Wärmeverteilung bis hin zum Verbraucher.

Unser Deep Dive präsentiert am konkreten Beispiel, wie eine modulare Energiezentrale über Vitocontrol intelligent geregelt wird. In einem kritischen Erfahrungsaustausch kommt auch der Betreiber des Nahwärmenetzes zu Wort. Darüber hinaus stellen wir weitere Einsatzmöglichkeiten der Vitocontrol Produktfamilie für neue und bestehende Anwendungen vor.

Betriebssicherheit und Anlagenverfügbarkeit haben bei kommerziellen Anwendungen oberste Priorität. Um Ausfälle zu verhindern bzw. zu minimieren ist ein permanentes Monitoring erforderlich. Gerade bei komplexeren Anlagen kann das Personal vor Ort an seine Grenzen kommen. Mit einem durchgängigen Servicekonzept von der Planung bis zum Betrieb kann Viessmann helfen, die Abläufe vor Ort zu optimieren und über Fernmonitoring auch spezielle Kompetenzen einzubringen.

Über Vitoscada können die Experten in Allendorf tief in die Anlage hineinschauen und bei Bedarf auch sofort die nötigen Maßnahmen einleiten. Zugleich kann auch der Betreiber jederzeit und an jedem Ort über den Zustand der Anlage informiert sein. Und der Planer hat die Sicherheit, dass die Anlage auch so betrieben wird wie geplant.

Aktuelle Themen

Nichts mehr verpassen

Registriere dich jetzt und bleibe immer auf dem Laufenden. Wir informieren dich über kommende Events und Highlights auf Viessmann.live.